Die Behandlung

Zunächst erfragen die Teddydoktoren die Krankengeschichte der „Patienten“ von ihren „Eltern“. Die Krankheitsgeschichte der Kinder soll hierbei unberührt bleiben! Die Behandlung der „Patienten“ umfasst Maßnahmen wie Abhören, Abtasten und Verbände anlegen.

   

Für die erweiterte Diagnosestellung steht uns außerdem ein Teddy-Röntgen zur  Verfügung.

 

 

 

 

 

.